Versand- & Zahlungsbedingungen




Versand

  1. Die Lieferfrist beginnt mit dem Tage der schriftlichen Übereinstimmung über die Bestellung zwischen dem Besteller und uns; Sie gilt als eingehalten, wenn die betreffende Sendung unser Werk verlassen hat. Einhalten der Lieferfrist setzt die richtige und rechtzeitige Selbstlieferung sowie die Erfüllung der Vertragspflichten des Bestellers voraus.
  2. Alle Sendungen reisen auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Versicherung erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch und auf Kosten des Bestellers. Wird der Versand oder die Zustellung der Ware auf Wunsch des Bestellers verzögert, so geht die Gefahr bereits vom Tag der Versandbereitschaft ab auf den Besteller über.
  3. Lieferzeitangaben erfolgen nach bestem Ermessen, aber ohne jede Verbindlichkeit. Ein Rücktritt des Bestellers, auch bei Lieferverzug oder Schadenersatzforderung wegen Verzug ist ausgeschlossen. Ereignisse höherer Gewalt sowie unvorhergesehene Umstände im eigenen Werk ober bei Unterlieferanten, die wir nicht zu vertreten haben und die die termingerechte Ausführung übernommener Aufträge unmöglich machen, berechtigen uns, unter Ausschluss von Schadenersatzansprüchen des Bestellers vom Vertrag zurückzutreten oder die Lieferung um die Dauer der Verhinderung hinauszuschieben.
  4. In allen übrigen Fällen, in denen uns die Lieferung vor Gefahrenübergang entgültig unmöglich wird, auch wenn wir die Unmöglichkeit der Leistung zu vertreten haben, kann der Besteller ohne Anspruch auf Schadenersatz vom Vertrag zurücktreten.
  5. Wir liefern generell ab Werk. Mindestauftragwert ist EUR 100.-.
  6. Berechnet werden die am Tag der Lieferung gültigen Preise.

Preise und Zahlungsbedingungen
  1. Die Preise verstehen sich in Euro, ab Steinenbronn freibleibend, einschliesslich Verladung im Werk, jedoch ausschliesslich Verpackung. Maßgebend sind die am Tag der Lieferung gültigen Preise.
  2. Wir entscheiden, ob unsere Rechnungen als Vorkasserechnungen oder innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum mit 2 % Skonto oder innerhalb 30 Tagen netto zahlbar sind. Eine Zahlung durch Herausgabe von Wechseln, Schecks oder sonstiger Zahlungsversprechungen gilt erst mit der Einlösung als erfolgt. Alle diesbezüglichen Kosten sowie die Diskontspesen gehen zu Lasten des Bestellers. Wir behalten uns die Entscheidung, ob Wechsel in Ausnahmefällen zahlungshalber angenommen werden, in jedem Einzelfall vor. Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen wegen nicht rechtzeitiger Vorlegung oder Protestierung von Wechseln gegen uns ist ausgeschlossen.
  3. Mit Überschreitung des Zahlungszieles auch nur einer Rechnung tritt die Fälligkeit aller noch offenen, auch noch nicht fälligen Rechnungen einschliesslich laufender Wechsel oder gestundeter Beträge ein. Ohne dass es einer Mahnung bedarf, sind wir in diesem Fall berechtigt, ab Fälligkeit bankübliche Zinsen sowie den Einsatz etwaiger sonst entstandener Kosten zu verlangen. Das Gleiche gilt in jedem Fall bei einer verspäteten Zahlung, bei Verzug oder Stundung.
  4. Zahlungsverzug kann Lieferverzug zur Folge haben; Dabei behalten wir uns vor, die weitere Vertragserfüllung zu verweigern und Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen.
  5. Der Besteller ist nicht berechtigt, wegen irgendwelcher Beanstandungen oder wegen von uns nicht anerkannter Gegenansprüche Zahlungen zurückzuhalten oder mit solchen Gegenansprüchen aufzurechnen.